Eduard von Bauernfeld – Immer diese Ehrungen

vonbauernfeld1.jpgWie es sich wohl abgespielt hat? Vielleicht so: Eine Einladung erreicht den Jubilar. Die Einladung zur Ernennung zum Ehrenbürger Wiens aus Anlass seines 80. Geburtstags. Und er erblickt den Hinweis, diskret im offiziellen Schreibens versteckt, das der zu Ehrende bitte gut gestärkt zum Festakt erscheinen möge. Denn um der Würde des Augenblicks gerecht zu werden, wird die Urkunde tatsächlich übergeben. Und diese Urkunde ist sehr groß. Und sehr schwer. Ein prächtig verzierter Einband beschützt mehrere reich geschmückte Urkundenseiten. Man habe sich selbst übertroffen.
Was hat der Geehrte gedacht? Zuerst war da sicher Freude. Vielleicht auch ein „na endlich!“ So eine Urkunde macht stolz. Dieses Exemplar ist eine der schönsten Wiener Ehrenbürgerurkunden.
vonbauernfeld1.jpgAber zu Hause erkennt er schnell; das Ding ist unpraktisch. Man kann es nicht an die Wand hängen – zu schwer. Aufgeklappt hinstellen – fällt um oder verzieht sich. Offen hinlegen – verdeckt den prächtigen Einband. Geschlossen hinlegen – die aufwendig gemalte Urkunde ist nicht zu sehen. Zum Glück stehen in Frau von Wertheimsteins Salon all diese Tischchen. Und auf einem dieser Tischchen liegt sie heute, einladend zur eingehenden Betrachtung, die Wiener Ehrenbürgerurkunde Eduard von Bauernfelds (1802 – 1890). Zu bewundern im Bezirksmuseum Döbling, der Villa Wertheimstein.

Eduard von Bauernfeld war „Hausdichter“ des Burgtheaters. Er lebte bis zu seinem Tod im „sogenannten Bauernfeld-Stöckl, einem der Villa Wertheimstein benachbarten Gartenhaus.“

Mehr Informationen über die Ehrungen der Stadt Wien.

Bauernfeld-Quellen:
Bezirksmuseum Döbling

„Jugend in Wien. Literatur um 1900“ Katalog der Jahresausstellung 1974 des Deutschen Literaturarchivs im Schiller-Nationalmuseum Marbach am Neckar, Deutsche Schillergesellschaft Marbach am Neckar, 2. Auflage 1987, S. 59ff

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s